beschlagmarkt.de > Schulungsmaßnahmen

>>

Schulungsmaßnahmen

Weiterbildung und Wissensauffrischung sind ein Muss für Unternehmen, um erfolgreich am Markt bestehen zu können.

Die BSD Service GmbH bietet deshalb immer wieder hochkarätige Schulungsveranstaltungen an, die maßgeschneidert sind für die Bedürfnisse von Unternehmen, die sich mit Sicherungstechnik bzw. Arbeiten rund um die Tür beschäftigen.

Weil unsere Branche über kein eigenes Berufsbild verfügt, ist es nicht nur schwierig, neue und geeignete Mitarbeiter zu finden. Es ist darüber hinaus meist auch noch nötig, neue Mitarbeiter von Grund auf schulen zu müssen, weil sie aus fremden Branchen kommen.


Wir bieten seit einigen Jahren mit Erfolg unsere Schulungsmaßnahme Basislehrgang – Grundlagenwissen für Mitarbeiter im Sicherheitsfachhandel/Schlüsseldienst an. Dieses 5-tägige Seminar genießt in der Branche mittlerweile eine sehr hohe Anerkennung. Auch wenn der Lehrplan sehr eng und kompakt ist, so können in diesem Lehrgang nur die absoluten Grundlagen vermittelt werden, über die ein neuer und/oder junger Mitarbeiter verfügen muss.


In den meisten Bundesländern sind Rauchwarnmelder in Wohnungen mittlerweile Pflicht. Im Gegensatz zu Mietern oder Hausbesitzern, die die Melder ohne Vorkenntnisse oder Qualifikation anbringen dürfen, ist dies dem Errichter nicht erlaubt. (Siehe dazu die Hinweise weiter unten)

Die Anwendungsform für Rauchwarnmelder, DIN 14 676, verlangt den Nachweis der Fachkompetenz für Dienstleistungserbringer. Das heißt, die Norm sieht für die Projektierung, Installation und Instandhaltung zwingend die "Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder" vor.


Die Schulung richtet sich an Innendienst-Mitarbeiter im Verkauf und im Angebots- und Rechnungswesen, die keine oder nur geringe Kenntnisse im Bereich der mechanischen Nachrüstprodukte haben.

Der Kurs vermittelt Grundkenntnisse zum Thema mechanische Nachrüstprodukte und gibt einen Überblick über Täterverhalten, Tatorte und die Kriminalstatistik jeweils beim Delikt "Einbruch". Darüber hinaus werden geeignete Kommunikationsstrategien für den richtigen Umgang mit Kunden und/oder im Verkaufsgepräch gelehrt.


Den Frauen kommt in jedem Unternehmen stets eine besondere Bedeutung zu. Diese geht in der Regel weit über „die gute Seele“ des Betriebs hinaus.


Notöffnungen sind ein wichtiges Thema für Sicherheitsfachgeschäfte, das gilt auch dann, wenn man das nicht 24 Stunden sondern nur zu seinen normalen Dienstzeiten und nur für seine angestammte Kundschaft macht.

Da jede Notöffnungssituation anders ist, muss der Monteur sehr gute Kenntnisse in den verschiedensten Bereichen haben, um eine professionelle Öffnung durchführen zu können. Das betrifft nicht nur das Wissen um verschiedene Bauformen und Funktionen von Türen, Fenstern, Schlössern, Beschlägen, Zylindern oder Griffoliven. Es müssen auch sehr gute Kenntnisse vorhanden sein, welche Öffnungstechnik den bestmöglichen Erfolg verspricht.

Neben diesen Kenntnissen ist aber auch das handwerkliche Können gefragt, das immer wieder praktisch geübt werden muss.


Speziell für die Bedürfnisse von Sicherheitsfachgeschäften haben wir dieses Seminar konzipiert. Denn: wir bieten zwei Themen mit der jeweils dazugehörigen Prüfung in nur 1½ Tagen. Das erspart Ihnen nicht nur Zeit und damit Kosten. Auch können wir Ihnen wegen der Zusammenlegung der beiden Themen Rettungswegtechnik und Feststellanlagen dieses Seminar deutlich günstiger anbieten, als wenn Sie beide Teile einzeln buchen.




>>
Wir sind Mitglied
Mittelstandsverbund BSD e.V.
BSD Service GmbH
Ansprechpartner: Jürgen Spermann, Silvana Mende
Steinhof 63 | D-40699 Erkrath
Fon: +49 (0) 211 291 409 0 | Fax: +49 (0) 211 291 409 19
E-Mail: info@beschlagmarkt.de